Nachdem ich gestern eine knappe halbe Stunde mit Frank Glanert über das Thema Remote Work