Auto

Pendeln von Friesland nach Oldenburg

Nachdem ich mein Auto verkauft habe entschied ich mich für meinen Arbeitsweg künftig auf Rad und Bahn zu setzen. Das tue ich jetzt schon seit ein paar Wochen und möchte in einzelnen Beiträgen meine Erfahrungen aufschreiben und mit euch teilen. Los geht es erst einmal ganz allgemein.

Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen, der gar nicht für ganz Niedersachsen gilt

Es gibt viele unterschiedliche Verkehrsverbünde und ein für mich relevanter Verkehrsverbund ist der VBN (Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen). Dabei darf man aber nun keinesfalls denken, dass der VBN tatsächlich für ganz Niedersachsen gilt. Auf einer Karte zeigen sich die Grenzen des VBN sehr deutlich.

Für mich als Vareler (und für die meisten Menschen aus Friesland) gilt also, dass auf der Bahnstrecke von Oldenburg gen Wilhelmshaven in Rastede der Bereich des VBN endet. Ich bin also in der Situation, dass ich zwei Monatskarten benötige, wenn ich denn in Oldenburg auch den ÖPNV nutzen möchte – denn der gehört zum VBN.
Ich benötige also ein Monatsticket von der DB für die Strecke von Varel nach Rastede und dann ein Monatsticket für die Strecke von Rastede nach Oldenburg – wobei ich mit dem VBN Ticket noch weiter fahren könnte.
Man könnte auch ein DB Ticket für Varel-Oldenburg lösen und dann in Oldenburg mit dem MIA Ticket weiterfahren – aber das wäre nicht die günstigere Alternative.

Es gibt auch noch andere Mögklichkeiten, aber dazu vielleicht später mehr.

Komfort

Funktionieren tut die Buchung derzeit (noch?) nicht über die DB Navigator App und so muss ich zum Service Point am Oldenburger ZOB. Das ist umständlich und hat mit Digitalisierung wenig zu tun – aber es ist ok.
Ich wünschte mir eine Buchung über die DB App, weil die inzwischen echt super funktional und praktisch ist. Ich bräuchte kein Papier mehr und könnte jederzeit mein Ticket verlängern. Aber das mag noch kommen. (Für meinen Eigenversuch kommen auch einfach keine Abo Tickets in Frage – aber das ist mein eigenes Problem).
Und die App des VBN bietet das leider auch nicht an.

Noch mehr Wünsche

Wenn ich mir noch mehr wünschen dürfte, dann wäre es einfach eine Vergrößerung des VBN, so dass auch mindestens Varel mit in den Bereich fallen würde. Letztlich wäre das nicht nur ein finanzieller Anreiz für viele Pendler*innen.

Bahnhaltepunkt Jaderberg

Gespannt warte ich also auf die Eröffnung des Bahnhaltepunktes in Jaderberg zum Ende des Jahres. Denn laut Karte des VBN gehört Jaderberg mit in dessen Bereich. Das wäre finanziell echt eine gute Ersparnis. Zeittechnisch bedeutet es für mich, dass ich statt ca. 5 Kilometer nach Jaderberg ca. 8 Kilometer mit dem Rad fahren würde.
Das dauert etwas länger, aber die Bahnfahrt ist eben auch kürzer.

Es ist also einiges zu bedenken und wenn ich alle Zahlen vollständig habe, werde ich einen weiteren Beitrag zu den Kosten veröffentlichen und zu den vielen unterschiedlichen Möglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.