Mein Audio Equipment

In der vergangenen Woche habe ich an vielen Videokonferenzen teilgenommen und Webinare gehalten. Dabei kam immer wieder die Frage auf wie mein Audio-Setup aussieht – also welche Technik ich für Sprache nutze. Dabei gilt zu bedenken, dass mein Equipment auch darauf ausgelegt ist, Podcasts qualitativ hochwertig aufzunehmen.

Das Herzstück der Ausstattung bildet ein dynamisches Großmembran-Sprechermikrofon, das Rode Procaster. Mit einer so genannten Mikrofon-Spinne (einer Rode PSM1) hängt es an Mikrofonarm, einem Rode PSA1.
Es gibt immer mal wieder auch gute Setangebote. So kann man bei Amazon den Mikrofonarm mit Mikrofon-Spinne und Popshield im Set kaufen und spart nochmal ein wenig.

Damit der Ton vom Mikrofon in den Computer kommt benötigt man ein Audio-Interface. Ich nutze ein Behringer UMC202HD U-Phoria. Für mich passt hier Preis-Leistung sehr gut. Es hat zwei Eingänge, damit man ggf. noch ein weiteres Mikrofon anschließen kann und die Möglichkeit Lautsprecher und Kopfhörer anzuschließen.

Zur Verbindung von Audio-Interface und Mikrofon benötigt ihr noch ein XLR Kabel. Das Anschlusskabel für das Audio-Interface am Computer ist im Lieferumfang enthalten.

Und mit diesem Setup ist man sehr gut gerüstet für unterschiedliche Anwendungsfälle. Wer lieber mit einem Headset aufnimmt kann an das Behringer Interface beispielsweise auch ein Beyerdynamic Headset (Achtung: bei der Bestellung das Anschlusskabel nicht vergessen) anschließen. Die Beyerdynamic Headsets nutzen wir für Podcast-Aufnahmen und sind sehr zufrieden.

Die Amazon-Links sind Partnerlinks. Wenn ihr darüber etwas bei Amazon bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch ändert sich nichts.