Lucas Söker

about-me-image
Geboren 1986. Verheiratet und Vater eines großartigen Sohnes. Groß geworden und viel fürs Leben gelernt in der Evangelischen Jugend Oldenburg (ejo).

Mehr erfahren

Allgemein

Eine Kategorie für alles das, was an anderen Stellen keinen Platz findet.

Einfach eine Pause

Manchmal braucht der Mensch eine Pause. Eine Pause vom Alltag. Eine Pause von der Arbeit.

Geld und Erfolg

Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen das

Kommunikation

Zu viele Menschen machen sich nicht klar, dass wirkliche Kommunikation eine wechselseitige Sache ist Lee

Freier Eintritt ins Miniatur Wunderland für alle, die sich das nicht leisten können!

Das Miniatur Wunderland in Hamburg gehört zu den Orten, dessen Aktivitäten ich seit Jahren mit Begeisterung verfolge. Gestern flimmerte eine super Nachricht über die Facebook-Seite vom Wunderland:

Freier Eintritt ins Miniatur Wunderland für alle, die sich das nicht leisten können!

Nachdem das Wunderland im vergangenen Jahr mal wieder einen neuen Besucherrekord aufgestellt hat, hat man auch mal um sich herum geschaut und dabei festgestellt, dass es leider nicht allen Menschen so gut ergangen ist.

Ein paar Gedanken zum Jahresende

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

das Jahr neigt sich dem Ende, obwohl es doch gefühlt gerade erst angefangen hat. Für die einen beginnt jetzt die ruhige Zeit, für die anderen hingegen eine stressige Zeit und für noch andere ändert sich gar nichts. Ich wünsche mir, dass man die Lebenssituationen der anderen wahrnimmt und schätzt. Nicht jeder der im Stress ist kann selbst etwas dafür und andere mögen den Stress sogar.

#machtsgut-Kampagne – Was passiert eigentlich nach dem Tod mit digitalen Daten?

Durch einen Tweet von Maik bin ich heute auf die #machtsgut-Kampagne zum digitalen Nachlass von der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) gestoßen. Die Kampagne möchte darauf aufmerksam machen, was nach unserem Ableben an Bits und Bytes zurückbleibt und dass man sich auch um diese Dinge kümmern sollte.

Die Referentin im Projekt Verbraucherrechte in der digitalen Welt, Michaela Zinke, hat zur der Thematik eine ganz klare Aussage getroffen, die ich durchaus unterstützen möchte: