Lucas Söker

about-me-image
Geboren 1986. Verheiratet und Vater eines großartigen Sohnes. Groß geworden und viel fürs Leben gelernt in der Evangelischen Jugend Oldenburg (ejo).

Mehr erfahren

Allgemein

Eine Kategorie für alles das, was an anderen Stellen keinen Platz findet.

Flammeninferno im Blockhaus Ahlhorn

Ein missglückter Raketenstart hat am vergangenen Montagabend zu einem Flammeninferno im Blockhaus Ahlhorn geführt. Dabei

Büros abschaffen, Frühaufsteher werden und was das mit dem Leben zu tun hat

Schafft die Büros ab!“ klingt schon ein wenig reißerisch, aber der Gastkommentar von Cristina Riesen, Europachefin bei Evernote, bei Capital ist mehr als nur interessant und reißerisch. Sie spricht von einer digitalen Revolution und wie diese unseren Arbeitsalltag verändert. Kreative Prozesse entstehen eben nicht von montags bis freitags zwischen 9.00 und 17.00 Uhr, sondern immer dann wenn sie es gerade wollen. Darum sollten wir unseren Ideen und Entscheidungen den Raum geben, den sie brauchen.

Wenn mein Tagesablauf zu mir passt, bin ich produktiver und das heißt letztendlich, dass das ganze Unternehmen produktiver ist. Ideen können jederzeit auftauchen, sie sind flexibel und nicht vorhersehbar. Wir sollten unseren Ideen den Raum geben, den sie brauchen.

Dazu passt auch ein Artikel bei t3n, den ich heute las. Dort schreibt Lars Budde, wie er vom Morgenmuffel zum Frühaufsteher wurde. Was das nun damit zu tun hat? Dieser einläutende Teil des Artikels hat es mir angetan:

Kirchentag in Stuttgart im Social Web

Morgen beginnt der 35. Deutsche Evangelische Kirchentag in Stuttgart und seit vielen Jahren werde ich erstmals nicht mit dabei sein. Allerdings gibt es schon im Vorfeld zum Kirchentag viele Berichte in ganz unterschiedlichen Kanälen. Im Kirchentag Blog werden ganz viele dieser Kanäle in der so genannten Kirchentag Social Media Wall gebündelt. Dort findet man auf einen Blick Beiträge zum Kirchentag von ganz vielen Menschen und aus unterschiedlichen Kanälen.

So richtig privat? Nein.

Ich stelle mir ganz oft die Frage, ob es möglich ist diesen Blog tatsächlich ganz privat zu führen. Ist es nicht bei vielen Themen heute so, dass beruflich und privat sich vermischen!?

Tatsächlich habe ich Versuche gewagt eine strikte Trennung hinzubekommen. Aber spätestens beim Thema Protonet stoße ich an meine Grenzen. Protonet? Ja Protonet! Ich würde gerne einen Beitrag über unsere Erfahrungen, Erlebnisse und sowieso alles mögliche verfassen. Warum? Tue gutes und rede drüber.